Radverkehr

Die Stadt Singen fördert den Radverkehr

Im Juli 2010 nahm der Arbeitskreis (AK) Radverkehr seine Arbeit auf. Die AK-Mitglieder kommen aus allen Gemeinderats-Fraktionen. Vertreten sind außerdem die Polizeidirektion Konstanz, die ADFC Ortsgruppe Singen/Hegau, der Velo-Club Singen, die AG Hegau Touristik und die Stadtverwaltung. Ein Aufgabenschwerpunkt war die Ausarbeitung des Radverkehrskonzeptes.

Seit November 2010 ist die Stadt Singen Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen Baden-Württemberg (AGFK-BW). Die Zielsetzung des Netzwerkes ist die systematische Förderung des Fahrradverkehrs und das Schaffen einer fahrradfreundlichen Mobilitätskultur in den Mitgliedskommunen und Mitgliedskreisen um...

  • die Verkehrssicherheit der Radfahrer zu verbessern,
  • das Fahrrad als umweltfreundliches und nachhaltiges Verkehrsmittel stärker im Bewusstsein der Menschen zu verankern,
  • die Gesundheit der BürgerInnen durch mehr Bewegung zu fördern.
Petra Jacobi
Telefon +49 7731 85-351
1. OG, Zimmer 130

Scherbentelefon
Telefon +49 7731 85-386

Tipps von Conrad

ConRad gibt wertvolle Tipps für ein rücksichtsvolles Miteinander!

In Singen sind die Fußgängerzonen für den Radverkehr komplett freigegeben.

Die Fußgänger haben hier absoluten Vorrang. In den freigegebenen Bereichen müssen Radfahrer nun nicht mehr absteigen, solange sie Schritttempo fahren.
Die Vorteile für mich:

  • es kann direkt vor dem Geschäft gehalten werden
  • kurze Transportwege
  • schnelles Vorankommen innerhalb der Innenstadt
  • leichter Transport der Einkäufe
  • keine Parkplatzsuche
  • Radfahren ist gesund und schont die Umwelt!

Die neuen RadSERVICE-Punkte

An ausgewählten Stationen im Stadtgebiet Singen stehen fest installierte RadSERVICE-Punkte zur Verfügung. Beschädigte Säulen melden Sie bitte unter Tel. 07731 85-386 oder per E-Mail.
Hilfe bei der Bedienung der Säulen finden Sie hier

Wirkungskontrolle der Radverkehrsförderung in Baden-Württemberg