Was wäre eine Stadt ohne Plätze und Grünräume? Gerade Stadt-, Markt- und Quartiersplätze sind Kristallisationspunkte urbanen Lebens. Plätze schaffen Pausen im Stadtgefüge, sie trennen und verbinden. Sie sind Treffpunkt, Bühne verschiedener Akteure und Gruppen, Orte für Aufenthalt und Kommunikation. Grünräume sind die Gärten unserer Stadtbevölkerung, sie dienen der Erholung und wirken den Auswirkungen des Klimawandels entgegen. Sowohl Plätze als auch städtische Grünräume , ob in Kombination, oder für sich stehend, sind elementare Bestandteile einer menschengerechten Umwelt mit Aufenthaltsqualität und zählen deshalb zu wichtigen Bauteilen einer lebenswerten Stadt.

Herz-Jesu-Platz

Als multifunktional gestalteter Raum bietet sind der Herz-Jesu-Platz zugleich  jeden Samstag den Schauplatz für den Singener Wochenmarkt.

Bahnhofsplatz mit Busbahnhof

Nach zweijähriger Bauzeit wurde der neue Singener Zentralomnibusbahnhof (ZOB) in Betrieb genommen. Durch die Neuordnung ist ein hochmoderner überdachter Busbahnhof mit elf barrierefreien Bussteigen entstanden. Dank zweier integrierter Kreisverkehre und Busbuchten in Sägezahnaufstellung wird ein bequemes Anfahren der Busse in West- und Ostrichtung ermöglicht. Das komplette Busdach ist 158 Meter lang. Der neue ZOB erhöht die Attraktivität des Busverkehrs durch kurze Wege mit schnellen Umsteigezeiten zwischen Schiene und Bus.