Veranstaltungen

Suchen nach


. Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember

Sonntag, 10.10.2021 - Sonntag, 09.01.2022 RENÉ ACHT. (1920 – 1998)

Kurzbeschreibung

Eine Ausstellung in Kooperation mit dem Nachlass René Acht und dem Wilhelm-Hack-Museum Ludwigshafen


Veranstalter


Veranstaltungsort

Kunstmuseum Singen
Ekkehardstr. 10
78224 Singen

Beschreibung

René Acht, der in Freiburg und Frankreich lebte und arbeitete, war einer der bedeutendsten Schweizer Künstler des 20. Jahrhunderts. Werke des Malers, Zeichners und Papierschneiders finden sich in internationalen Leitmuseen und Sammlungen; auf der documenta 2 und der 5. Biennale in Sao Paulo war er vertreten. Dominiert in der ersten Hälfte seines Schaffens die Nähe zum Informel, so wendete er sich in den 1970er Jahren in seiner Malerei und mit seinen Scherenschnitten reduzierten, konkret-konstruktiven Gestaltformen zu.

Die Retrospektive, reich an Entdeckungen, will das sechzig Jahre umfassende Gesamtwerk und Achts zentrales Bildzeichen ›Haus‹ wieder ins Bewusstsein heben.

Eine Kooperation mit dem Nachlass René Acht und dem Wilhelm-Hack-Museum Ludwigshafen.


Eintrittspreis

5 EUR / 3 EUR ermäßigt, Kinder bis 7 Jahre frei, Donnerstags: für alle BesucherInnen frei

Kategorien

Donnerstag, 09.12.2021 20:30 Uhr GEMS JAZZ: URI CAINE TRIO

Kurzbeschreibung

EIN KONZERT DES JAZZCLUB SINGEN


Veranstalter


Beschreibung

URI CAINE         PIANO

MARK HELIAS     BASS

BEN PEROWSKY DRUMS

 

LIVE FROM DOWNTOWN NEW YORK

EINER DER GANZ GROSSEN PIANISTEN DES MODERN JAZZ

Es ist das alte Spiel: ein Klavier, ein Kontrabass, ein Schlagzeug, nicht mehr, nicht weniger. Ein Impuls hier, eine Reduktion dort. Equilibristik aus Mit- und Gegen-, aus Um- und Nebeneinander. Das ganz grosse Frequenzspektrum in kommunizierenden Tönen, der Donner der Harmonien und das sanfte Perlen der Melodietöne, das bauchige Brummen der Bässe und der Schrei der Flageoletts, das Klong-Klong der Trommeln und das Sirren der Becken. Der Pianist URI CAINE hat dieses Spiel mit Gewichtsverschiebungen und Ladungszuständen im gleichseitigen Dreieck, mit der Spannung zwischen einer definierten Struktur und ihrer permanenten Infragestellung im Prozess der Improvisation nie vergessen. Wenn sich die Gelegenheit ergibt, lädt er in der utopischen Situation eines Trios gleichberechtigter Spielpartner, die bei jedem Zusammentreffen ihre Musik aus dem Nichts und ein paar kompositorischen Vorskizzen neu erstehen lassen, seine Akkus wieder auf. Wenn Uri Caine mit dem Bassisten MARK HELIAS und dem Schlagzeuger BEN PEROWSKY in den Ring steigt, dann zeigt sich in der aufsteigenden Reibungshitze das zwischenmenschliche Mass dieser Musik. Ihre Wärme und Zerbrechlickeit. Die beiden Cds „SIREN“ (Winter & Winter) und „CALIBRATED THICKNESS“ (816 Music) feiern das Genre des Pianotrios. Im Zusammenspiel mit den seit Jahren vertrauten Gefährten zieht die Geschichte des Genres als Möglichkeit vor dem inneren Ohr vorbei: der raffinierte Drive eines James P. Johnson, die Eleganz eines Teddy Wilson, die störrische Raffinesse eines Thelonious Monk, die Verschmitzheit eines Herbie Nichols und die Cluster eines Cecil Taylor. Nach all seinen Musik-über-Musik-Projekten (z.B. Wagner, Bach, Schumann) kehrt Uri Caine wieder zum Trio zurück, und man meint förmlich zu spüren, wie er in dieser Situation wächst. Auch hier im intimen Format breitet sich ein Panorama von musikalischen Möglichkeiten aus, eine Ballade in offenem Tempo, swingende Momente, die in ein Gewitter aus Harmonien münden und anschliessend umso reiner weiter swingen, ein paar Bluesfloskeln, und irgendwann pellt sich ein Standard aus der Musik, bevor sich seine Struktur im Dreiecksspiel verflüchtigt. Zum Vorschein kommt eine mitreissende Musik voller Spannung und Spielfreude. Manchmal sind die alten Spiele eben doch die allerbesten.


Eintrittspreis

22,00 €

Vorverkaufspreis

21,00 €

Vorverkaufsstelle

Reservierung: karten@jazzclub-singen.de

Kategorien

Sonntag, 12.12.2021 14:30 Mahlzeit!

Kurzbeschreibung

Ernährung durch die Vorgeschichte


Veranstalter


Veranstaltungsort

Hegau-Museum
Am Schlossgarten 2
78224 Singen

Beschreibung

„Essen muß der Mensch ...", das wissen wir nicht erst seit Franz Grillparzer. Das wussten schon unsere steinzeitlichen Vorfahren und jagten im Brudertal bei Engen Rentiere. Die ersten Bauern am Fuße des Hohentwiel erweiterten ihren Speiseplan durch angebautes Getreide und in der Eisenzeit bereitete man Ritschert. Was findet sich wohl noch in den Töpfen der Vorgeschichte?

Die Führung ist kostenlos.


Eintrittspreis

kostenlos

Donnerstag, 16.12.2021 20:30 GEMS JAZZ: SEBASTIAN GRAMMS "SLOWFOX TRIO"

Kurzbeschreibung

Ein Konzert des Jazz Club Singen - GREAT GERMAN JAZZ


Veranstalter


Veranstaltungsort

Kulturzentrum GEMS
Mühlenstr. 13
78224 Singen

Beschreibung

SEBASTIAN GRAMSS    BASS

HAYDEN CHISHOLM    ALTOSAX

PHILIP ZOUBEK         PIANO

 

GREAT GERMAN JAZZ

KAMMERMUSIKALISCHER JAZZ VOM ALLERFEINSTEN

Mit der CD „GENTLE GIANTS“ (Traumton Records) hat der Bassist SEBASTIAN GRAMSS bereits die zweite CD mit seinem Trio „SLOWFOX“ eingespielt und endgültig seinen Weg mit diesem Ensemble gefunden. Zunächst ist da dieser Ton vom Altsaxophon: zart und weich und von enormer Raffinesse und Durchschlagskraft. HAYDEN CHISHOLM, Neuseeländer – und in Köln seit gut zwanzig Jahren lebend -, ist ein besonderer Musiker, ein Avantgardist der Melodie, kein bisschen rührselig und nicht ersichtlich selbstzufrieden oder gegenwartsverliebt. Der Pianist PHILIP ZOUBEK verankert das Ensemble mit seinem sorgfältig kalkulierten Einsatz von Präparationen, die den perkussiven Charakter seines Instruments hervorheben und seine Kraft zur harmonischen Festlegung vermindern, im Bereich des Groove. Auf drei Beinen kann man gut stehen. Das ist eine Grundregel der Improvisation. Meist heissen diese Beine Melodie, Harmonie und Rhythmus, und manchmal, nicht zu selten, sind sie schon etwas abgeschabt und überanstrengt, so dass man kaum noch spürt, wo sie ihre Resonanzen, ihre Elastizität und ihre Dringlichkeit hernehmen. Umso beglückender ist es, wenn sie schliesslich in den Dreifaltigkeiten von „Slowfox“ landen: Tanz, Körper, Sinnlichkeit; Individualität, Kollektivität und Struktur; Freiheit, Gleichheit Brüderlichkeit. So besehen feiert das Trio die Werte, mit denen sich der Tanz Slowfox einst aufmachte, an der Seite des Jazz die Welt zu bekehren. „Der Tonfall Ellingtons, das Momentum des Bebop, die Geste des Freien Jazz und das Mysterium des Cool Jazz: Eine sehr gegenwärtige Souveränität weht durch diese Musik, ein ganzes eigenes Timing, eine wunderbar bewusste Ästhetik. Und mehr als nur ein Hauch von Grösse.“ (High Fidelity)


Eintrittspreis

€ 22,00

Vorverkaufspreis

€ 21,00

Vorverkaufsstelle

Reservierung: karten@jazzclub-singen.de

Kategorien

Mittwoch, 29.12.2021 20:00 Die klingende Bergweihnacht

Kurzbeschreibung

Die volkstümliche Weihnachtsrevue mit Stefan Mross u. a.


Veranstalter

Artmedia

Veranstaltungsort

Stadthalle
Hohgarten 4
78224 Singen

Beschreibung

Die volkstümliche Weihnachtsrevue mit Stefan Mross, Anna-Carina Woitschack, Robin Leon, Pauline und Geri der Klostertaler

Weihnachten steht vor der Tür und jeder steckt in den Vorbereitungen für das große Fest. Wenn mal wieder der Weihnachtsstress eingekehrt ist, dann lädt die "Klingende Bergweihnacht" die Stars der Schlager- und Volksmusikszene ein, um ihr Publikum aus dem Alltag zu entführen. Die "Klingende Bergweihnacht" ist in den vergangenen Jahren zu einem echten Highlight der Schlager-Szene avanciert. Hier treffen sich die Granden aus Schlager und Volksmusik und sorgen gemeinsam für einen unvergesslichen Abend.


Vorverkaufsstelle

Tourist Information Singen, +49 (0)7731 85-262 oder -504

Vorverkauf Web https://stadthallesingen.reservix.de/p/reservix/event/1618261

Kategorien