Infos für Eltern

Tageseinrichtungen für Kinder sind die ersten Bildungseinrichtungen, die ein Kind besuchen kann, bevor es in die Schule kommt. In Singen gibt es viele verschiedene Kindertageseinrichtungen (Kitas), wo Kinder verschiedenen Alters zusammen betreut werden können. In einer Kinderkrippe werden Kinder unter einem Jahr bis drei Jahre betreut. In einem Kindergarten von drei Jahren bis zum Wechsel in die Schule.

Gesamtelternbeirat

Die Stadt Singen arbeitet eng mit dem Gesamtelternbeirat (GEB) zusammen. Der GEB ist das Sprachrohr für alle Eltern, die ihre Kinder in Kindergärten und Kitas in Singen und dessen Ortsteilen betreuen lassen. Eltern können sich jederzeit mit ihren Fragen, Problemen oder Anliegen an den GEB wenden. Wer möchte, kann sich auch gerne an den Aktivitäten des Gesamtelternbeirats in Singen beteiligen.

Kindertagespflege

Die Kindertagespflege ist eine individuelle und flexible Form der Tagesbetreuung für Kinder von 0 bis 14 Jahren. Sie stellt eine Ergänzung oder Alternative zu anderen Formen der institutionellen Betreuung wie etwa Kindertagesstätten dar.

Kindertagespflege bedeutet, dass ein Kind ganztags oder auch nur stundenweise, in der Regel im Haushalt der Tageseltern, betreut wird. Der familiäre Rahmen bietet dem Kind Orientierung, Struktur und Sicherheit.

Die Stadt Singen fördert neben auch die Kindertagespflege. Die städtische Bezuschussung ist eine freiwillige kommunale Leistung. Sie ergänzt die Zuschüsse des Kreisjugendamts. Der Tagesmütterverein Landkreis Konstanz berät und begleitet Eltern und Tagespflegeeltern, vermittelt Kindertagespflegestellen und qualifiziert Kindertagespflegepersonen.

Neben der Kindertagespflege im Haushalt der Tageseltern gibt es derzeit in Singen auch eine Tagespflegegruppe in anderen geeigneten Räumen. In dieser Gruppe können bis zu sieben Kinder unter drei Jahren aufgenommen werden. Die Betreuungszeiten liegen individuell zwischen 6.00 Uhr und 15.00 Uhr.

Beratungsstelle des Tagesmüttervereins
Zelgestraße 4
78224 Singen (Hohentwiel)

Friedolinos – Kindertagespflege in der Friedenskirche
Rielasinger Straße 19
78224 Singen

Finanzielle Förderung der Kindertagespflege

Die Förderung in Kindertagespflege ist eine Jugendhilfeleistung nach dem SGB VIII (Sozialgesetzbuch VIII - Kinder- und Jugendhilfe). Nach geltender Rechtslage haben Kinder bis zum vollendeten 14. Lebensjahr Anspruch auf Förderung, Bildung und Betreuung in einer Tageseinrichtung oder in Kindertagespflege. Vorraussetzung für die Förderung der Kindertagespflege ist, dass die Betreuung auf Grund der Erwerbstätigkeit, Ausbildung, Arbeitslosigkeit oder Schule/Studium der Eltern erforderlich ist. Eltern, die eine Tagespflege für ihr Kind wünschen, stellen beim Jugendamt einen Antrag auf Förderung der Kindertagespflege. Dann übernimmt das Jugendamt die Pflegegeldzahlung an die Tagespflegeperson im Rahmen der aktuellen gesetzlichen Bestimmungen und die Eltern zahlen einen Kostenbeitrag an das Jugendamt.