Wir in Europa - in Freundschaft verbunden

Singen pflegt bereits seit vielen Jahren freundschaftliche Beziehungen mit Partnerstädten in Europa.

Celje in Slowenien

Celje, das rund 50.000 Einwohner zählt, liegt im Nordosten der Republik Slowenien und zählt zu den größten Städten des Landes. Bereits aus der Keltenzeit sind Siedlungshinweise vorhanden.

Die ersten Kontakte nach Celje gehen auf Beziehungen der IG-Metall Singen zu den damals jugoslawischen Gewerkschaften in den 1970er Jahren zurück. Dabei entstanden auch Kontakte zwischen Kulturträgern beider Städte, so die bis heute gepflegte Freundschaft zwischen dem Komorni Moški Zbor (Kammer-Männerchor) Celje und dem Männerchor Konkordia Singen. Die Städtepartnerschaftsurkunden wurden 1989 in Singen und 1990 in Celje unterzeichnet. Aus der Hilfe bei einem für die Stadt Celje verheerenden Hochwassers stammt die bis heute währende Zusammenarbeit der Feuerwehren, der Abteilungen des Roten Kreuzes und der Krankenhäuser.

 In Singen kümmert sich eine Arbeitsgruppe, die „Celje-AG“, um die vielfältigen Belange der Partnerschaft. Seit 1994 besteht eine rege Schulpartnerschaft der Hohentwiel-Gewerbeschule Singen mit dem Šolski Center Celje.

Webseite

Kobeljaki in der Ukraine

Die Stadt Kobeljaki mit mehr als 10.000 und der Kreis (Rayon) Kobeljaki mit ca. 54.000 Einwohnern liegen im Oblast Poltawa, ca. 400 Kilometer südöstlich der ukrainischen Hauptstadt Kiew. Am 22. Mai 1993 wurde in Kobeljaki die Partnerschaft zwischen dem Rayon (Kreis) und der Stadt Kobeljaki unterzeichnet. 

Der Singener Ehrenbürger und Heimathistoriker Wilhelm J. Waibel beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit Studien über Zwangsarbeiter, die während des Zweiten Weltkrieges in den Singener Großbetrieben arbeiten mussten. Es zeigte sich, dass ein Großteil von ihnen aus dem Gebiet Poltawa in der damals zur UdSSR gehörenden Ukraine stammten. Auf der Basis dieser Informationen entstanden die ersten Kontakte in die Stadt und den Kreis (Rayon) Kobeljaki. Die wirtschaftliche Situation in diesem Land führte zu einem Schwerpunkt der Zusammenarbeit und der Begegnung im medizinischen und sozialen Bereich. 

Unterstützt werden die Kontakte der Stadt Singen durch die „Bürgeraktion Singen – Kobeljaki“ und durch den „Freundeskreis Kobeljaki“ der Pfarrei St. Elisabeth in Singen.

La Ciotat in Frankreich

Hafen La Ciotat

Das südfranzösische La Ciotat wurde bereits in der Römerzeit gegründet und liegt mit seinen 32.000 Einwohnern an der Côte d’Azur im Département Bouches-du-Rhône, etwa 30 Kilometer östlich von Marseille. Im August 1968, zwei Jahre nachdem die ersten Kontakte geknüpft worden waren, wurde in Singen die Freundschaftsurkunde unterzeichnet. 

Entstanden ist die älteste Partnerschaft mit Singen aus ersten Kontakten während eines Besuchs von französischen Bürgermeistern in Singen im Rahmen einer internationalen Tagung. Seit 1975 existiert eine offizielle Partnerschaft zwischen der Zeppelin-Realschule Singen mit dem CES Virebelle in La Ciotat. 

Webseite

Pomezia in Italien

Pomezia liegt rund 30 Kilometer südlich von Rom in der Region Latium. Die Stadt wurde erst nach der in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts erfolgten Trockenlegung der historischen Pontinischen Sümpfen gegründet und zählt heute mehr als 63.000 Einwohner.

Die Ursprünge der Partnerschaft mit dieser italienischen Stadt gehen auf Kontakte der Jugendgruppen der Aluminium-Walzwerke unter der Leitung von Josef Bölle zurück. Diese führten bereits seit Jahren für den „Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge“ Grabpflegeaktionen auf Soldatenfriedhöfen in ganz Europa durch. 1969 fuhr eine Gruppe erstmals auf den nahe Pomezia gelegenen Soldatenfriedhof mit über 27.000 Gefallenen-Gräbern.

Binnen kurzer Zeit entstanden so die ersten Beziehungen, die am 15. Juni 1974 in einem Partnerschaftsvertrag mündeten. Im Zuge der sich entwickelnden Freundschaft bildete sich der „Freundeskreis Pomezia“.

Webseite