Stecker-Solar: Solarstrom von Balkon und Terrasse

Eine Informationsveranstaltung zum Thema „Strom erzeugen mit Photovoltaik: Stecker-Solar“ findet am Donnerstag, 29. September, um 17.30 Uhr im Singener Rathaus (Ratssaal) statt.

Logo Energieagentur Konstanz.
Logo Energieagentur Konstanz.

Eine Informationsveranstaltung zum Thema „Strom erzeugen mit Photovoltaik: Stecker-Solar“ findet am Donnerstag, 29. September, um 17.30 Uhr im Singener Rathaus (Ratssaal) statt. Um Anmeldung wird gebeten bei Ulrich Weigmann, ulrich.weigmann@singen.de.

Solarstrom vom Dach ist längst günstiger als Strom aus dem Netz. Diese Chance können hauptsächlich Hausbesitzer nutzen. Mit Stecker-Solaranlagen bietet sich auch für Mieter und Wohnungseigentümer die Möglichkeit der Stromerzeugung. Energieberater Achim Horn zeigt, wie Verbraucher mit einer Stecker-Solaranlage eigenen Strom für zuhause ernten können: Am Balkongeländer, auf der Terrasse, an der Hauswand oder über dem Holzschuppen. Strom erzeugende Stecker-Solargeräte haben eine elektrische Leistung von maximal 600 Watt und sind im technischen Sinne keine „Anlage“. Sie können meist von Privatpersonen selbst montiert, angeschlossen und genutzt werden. Der geerntete Strom fließt direkt zu Fernseher, Kühlschrank, Router und dergleichen. Dadurch können die Kosten für Strom deutlich reduziert werden.

Der Vortrag wird angeboten in Kooperation mit der Energieagentur Kreis Konstanz und der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg. Die Teilnahme ist kostenlos.