Repair-Café im Februar

Unter dem Motto „Gemeinsam erhalten, statt einsam entsorgen“ gibt es am Samstag, 24. Februar, wieder ein Repair-Café in den Räumen der Freien evangelischen Gemeinde in der Freiburger Straße 4a.

Ein Bär mit Werkzeug.
Bruno, der Repair-Bär, ist das Logo des Repaircafés.

Unter dem Motto „Gemeinsam erhalten, statt einsam entsorgen“ gibt es am Samstag, 24. Februar, wieder ein Repair-Café in den Räumen der Freien evangelischen Gemeinde in der Freiburger Straße 4a. Zwischen 14 und 17 Uhr werden dort dann wieder ehrenamtliche „Reparateure“ kaputte Geräte oder Gegenstände wieder brauchbar machen. Neu im Angebot sind übrigens jetzt auch kleinere Näharbeiten.

Die Organisatoren weisen darauf hin, dass keine großen Haushaltsgeräte wie Kühlschränke oder Fernseher repariert werden können. Maximal sollte jeder Besucher höchstens zwei defekte Geräte oder Gegenstände mitbringen, denn die Reparatur-Kapazitäten sind begrenzt. Hilfreich wäre auch das Mitbringen vorhandener Bedienungsanleitungen zu den jeweiligen Geräten, denn es finden sich darin oftmals wichtige Hinweise für die Fehlerbehebung. Man kann im Vorfeld über die Mailadresse repair-cafe@singen.de oder unter +49 7731 85-135 die zu reparierenden Gegenstände mit der genauen Fehlerbeschreibung und der Modellbezeichnung des Geräts anmelden.